Music

Ludwig van Beethoven

Beethoven was born on December 16, 1770 in Bonn. He was the son of the Rhineland singer Johann van Beethoven and his wife Magdelena Keverich. His grandfather Lodewijk van Beethoven came from Mechelen and settled in Bonn. This family origin explains the use of the Dutch word 'van' in his name. It is known that Beethoven was afflicted with an illness of the ear in 1801, which resulted in his being completely deaf by the year 1818. This did not stop him from continuing his composing and directing. He is considered one of the most famous composers of all times. Beethoven died on March 26, 1827 in Vienna at the age of 56.



Ludwig van Beethoven
1770- 1827


He composed 9 symphonies, 32 sonatas for the piano, 33 variations on a waltz of Anton Diabelli for piano solo, a great number of short piano pieces and a lot of concerts and sonatas for the piano and violoncello. As well as overtures, 1 opera - Fidelio, and many oratorios like 'Christus am Ölberge'. Franz Xaver Huber wrote the words of this song. In it the Divine Name is used three times...

 

Music piece: Christus am Ölberge

Nr. 1 Introduktion, Rezitativ und Arie
Rezitativ

 

JESUS

Jehova, du mein Vater!
O sende Trost und Kraft und Stärke mir.
Sie nahet nun, die Stunde meiner Leiden,
von mir erkoren schon,
noch eh´ die Welt auf dein Geheiß
dem Chaos sich entwand.
Ich höre deines Seraphs Donnerstimme,
sie fordert auf,
wer statt der Menschen sich
vor dein Gericht jetzt stellen will.
O Vater! ich erschein´ auf diesen Ruf.
Vermittler will ich sein,
ich büße, ich allein, der Menschen Schuld.
Wie könnte dies Geschlecht, aus Staub gebildet,
ein Gericht ertragen, das mich,
mich, dein Sohn, zu Boden drückt?
Ach sieh! wie Bangigkeit,
wie Todesangst mein Herz mit Macht ergreift!
Ich leide sehr, mein Vater!
O sieh! ich leide sehr, erbarm dich mein!

Arie

 

JESUS

Meine Seele ist erschüttert
von den Qualen, die mir dräun.
Schrecken faßt mich, und es zittert
gräßlich schaudernd mein Gebein.
Wie ein Fieberfrost ergreifet
mich die Angst beim nahen Grab,
und von meinem Antlitz träufet
statt des Schweißes Blut herab.
Vater! tief gebeugt und kläglich
fleht dein Sohn hinauf zu dir!
Deiner Macht ist alles möglich,
nimm den Leidenskelch von mir!...

Nr. 2 Rezitativ, Arie und Chor

 

SERAPH

Erzittre, Erde, Jehova´s Sohn liegt hier!
Sein Antlitz tief in Staub gedrückt,
vom Vater ganz verlassen,
und leidet unnennbare Qual.
Der Gütige! Er ist bereit,
den martervollsten Tod zu sterben,
damit die Menschen, die er liebt,
vom Tode auferstehen und ewig leben!

Arie

 

SERAPH

Preist des Erlösers Güte,
preist, Menschen, seine Huld!
Er stirbt für euch aus Liebe,
sein Blut tilgt eure Schuld.

Chor

 

SERAPH, CHOR DER ENGEL

O Heil euch, ihr Erlösten,
euch winket Seligkeit,
wenn ihr getreu in Liebe,
in Glaub´ und Hoffnung seid.
Doch weh! Die frech entehren
das Blut, das für sie floß,
sie trifft der Fluch des Richters,
Verdammung ist ihr Los!

Nr. 3 Rezitativ und Duett

 

JESUS

Verkündet, Seraph, mir dein Mund
Erbarmen meines ew´gen Vaters?
Nimm er des Todes Schrecknisse von mir?

 

SERAPH

So spricht Jehova:
Eh´ nicht erfüllet ist
das heilige Geheimnis der Versöhnung,
so lange bleibt das menschliche Geschlecht
verworfen und beraubt des ew´gen Lebens.

.......................

 

- top -